Günther Dadder

Leuchtknoten

Knoten weisen auf Verwicklungen und Verknüpfungen hin, die es im äußeren und inneren menschlichen Bereich gibt, positiv wie negativ. Der Knoten wird zumeist als Störung im Ablauf, im Fluss der Dinge und Entwicklungen, der Beziehungen unter- und miteinander empfunden, den es zu entwirren, zu lösen oder gar zu durchschlagen gilt. Es bieten sich dafür Geduld oder Gewalt an –oder - ein „Auf-sich-Belassen“, das kein Aufknüpfen anstrebt, sondern den Knoten als wichtiges Element eigener Art in unterschiedlichen Strukturen begreift. Ein weites Feld von Möglichkeiten künstlerischer Gestaltung.

Hinweis: Die mit einem roten Punkt versehenen Arbeiten stehen für einen Erwerb nicht zur Verfügung

Wandplastiken >> Stahl >> Leuchtknoten