Günther Dadder

Wandplastiken

Wandplastiken sind dreidimensionale Bilder = Material an die Wand gespachtelt, gespritzt, geklebt, in Form gebracht und aufhängbar gemacht. Die Materialien sind von besonderer Bedeutung, oft Stahl, Blei oder Poly- oder eine Kombination von allem- und Gegenstände, die ein anderes Gewicht bekommen, ein neues Sehen verursachen. Der Übergang zu „Bildern“ ist fließend, dem werden die deutschen Kategorien entweder „Maler“ oder „Bildhauer“ nicht gerecht, da haben es die Franzosen mit dem „peintre-sculpteur“, der beides vereint, besser.

Hinweis: Die mit einem roten Punkt versehenen Arbeiten stehen für einen Erwerb nicht zur Verfügung

Meine Arbeiten unterscheiden sich zumeist nach Thema und Material. Bitte wählen Sie zunächst das Material: